Berge erinnert

Vom 23. Januar bis zum 10. März zeigen wir Arbeiten des Architekten, Malers und Zeichners Hans Hesselbach.

 

ohne Titel
Mischtechnik auf Leinwand 70 x 70 cm

Nach dem Verständnis des Kalchreuther Architekten ist die aktive Beschäftigung mit der Kunst, das Zeichnen mit Stift und Pinsel, der Umgang mit Farbe, eine der ursprünglichen – wenn auch längst nicht mehr selbstverständlichen – Aufgaben seiner Zunft. Diese Tätigkeiten schulen das Auge und sensibilisieren für Formen, Räume, Beziehungen.

Die Fertigkeiten des Zeichnens und Malens hat sich Hans Hesselbach in der Praxis seines Berufes und bei Malreisen angeeignet. Gerne pflegt er sie bei Spaziergängen oder bei regelmäßigen Treffen im Kollegenkreis.

Im vergangenen Jahr fanden seine Arbeiten durch die Nominierung zum Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten mit Ausstellungen im Kunsthaus Nürnberg und im Yermilov-Center in Charkiv besondere Anerkennung.