Anna Kiiskinen

CV:

geboren 1971 in Tampere, Finnland / lebt und arbeitet in München
1993-1999  Studium der Kunstpädagogik (Magister) an der LMU München
2000  Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg
2001-2002 Kunstpädagogische Arbeit mit Kindern bei Kreisjugendring München
seit 2000 tätig als freischaffende Künstlerin mit Schwerpunkt Malerei

 

Mitglied des BBK Oberbayern, GEDOK, Finnish Painters' Union, VG Bild-Kunst


Seit 2002 zahlreiche Ausstellungen, vorwiegend in Deutschland und Finnland, z.B.:

2018: Galerie Michael Heufelder, München. Vernissage 25.10.
Galerie Michael Heufelder, München. Edition Karbit / Sommeredition 16.-19.8.
Kunst-Haus Christina Kammerer, Erlangen 6.8.-22.9.
pro arte Ulmer Kunststiftung, Galerie im Kornhauskeller, Ulm. 23.3.-19.5.
2017: Neue Galerie Dachau / „Finnische Künstler und ihre Landschaft”
Galerie im Ganserhaus, Wasserburg Am Inn. „Von Angesicht zu Angesicht“.
Pasinger Fabrik, München. PLANET SOLITUDE 48°15'N, 11°46'E. Internationale Ausstellung zum Thema Natur und Landschaft.
2016: Kunst im Schloss Wertingen / „Wege gehen“ / Katalog
Galerie Kunstreich, Kempten / Allgäu. artig Kunstpreis 2016 / Katalog
Städtische Galerie Rosenheim / Kunstverein Rosenheim. Kunst Aktuell 2016 / Katalog
2015: P-Galleria des Künstlervereins in Pori, Finnland planet solitude 61°29' N, 21°48' E
2014: Galerie Michael Heufelder, München
Kunst-Haus Christina Kammerer, Erlangen
2013: Internationaler Presseclub München
2012: Das Honorargeneralkonsulat von Finnland, München / Wasserkraftwerkmuseum Ziegenrück, Thüringen /  Center for Advanced Studies (CAS) der LMU München
2011: Katalogerscheinung  „Im Wasserspiegel – Reflecting On Water“ anlässlich der Ausstellung in der Galerie Arktika, Marktoberdorf und der 10-jährigen Beschäftigung mit dem Thema Wasser
2010: Kunstverein Bad Aibling
2009: Galleria Nikolai, Kotka, Finnland
2008: Galleria „Kohisevan Vintti“, Pukkila, Finnland
2007: Galleria Pirkko-Liisa Topelius, Helsinki, Finnland